Kulturmanagement-Berlin

Berufliche Erfahrungen

Meine Erfahrungen habe ich nicht nur als Journalistin in Zeitschriften und Tageszeitungen, darunter die “taz” und die “Berliner Zeitung” gemacht, sondern auch als langjährige Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Marketing-Gesellschaft „Partner für Berlin“ und danach beim Berliner Themen-Fernsehen.

Die Eröffnung des KADIMA Restaurants in Berlin-Mitte am 1. März 2006 war für mich eine neue berufliche Herausforderung im Bereich Kulturmanagement. Das von mir entwickelte Konzept für den KADIMA Salon setzte ich innerhalb kürzester Zeit um. Mit diesem literarisch-musikalischen Salon wurde das Restaurant sehr schnell zu einer anerkannten Adresse im Berliner Kulturleben. Von Juli 2009 bis Juni 2011 führte ich den Salon als Sonntag-Salon “MEINEKE 9″ in der Meinekestraße 9 (Ecke Kurfürstendamm) weiter. Seit September 2011 ist die Giesebrechtstraße 11 / Hörgeräte Jahnecke als “hörSALON”neuer Ort der Lesungen. Der Raum für die Lesungen wird vom Inhaber des Geschäfts Thomas Jahnecke kostenfrei zur Verfügung gestellt. Am 20. September 2015 fand der 100. LeseSALON mit Iris Berben statt. Zehnjähriges Jubiläum isrt im Juni 2016.

Von Januar 2010 bis Februar 2013 betreute ich die Internetseite des Kinderhauses Berlin-Mitte e. V. gründete eine Kinderhaus-Reporter-Redaktion, in der Kinder und Jugendliche lernten, über ihren Alltag und ihre Erlebnisse zu schreiben. Alle Texte wurden auf der Internetseite des Kinderhauses veröffentlicht. Das Kinderhaus Berlin-Mitte e.V. unterstützt und fördert seit 1996 Kinder und Jugendliche, die in krisenhaften familiären Situationen Hilfe benötigen.

Der Förderverein Kapper Cappe e.V. veranstaltete 2010 bis 2014 regelmäßig in den Sommermonaten die “Schorfheider Brunchkonzerte” in der kleinen Dorfkirche in Kappe/Zehdenick. Mit dem Erlös dieser Konzerte wurde die Kirche saniert. Mit Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit unterstützte ich ehrenamtlich diese Konzertreihe.

Meine journalistischen Erfahrungen bringe ich regelmäßig als Texterin für das Internet und für Publikationen ein. Seit 2013 unterstütze ich das Regionalmanagement Berlin SÜDWEST im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und als Moderatorin von Veranstaltungen.

2015 erhielt ich den Auftrag, ein Konzept inklusive Maßnahmen für das 200-jährige Jubiläum des Parks Glienicke an der gleichnamigen Glienicker Brücke zu entwickeln. Ergebnis ist ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm für das Lenné-Jahr 2016.

Mit einem Lehrauftrag für “Rhetorik & Präsentation” an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin im Fachbereich “Industrial Design” knüpfe ich an meine frühere Lehrtätigkeit an.


Kommentare deaktiviert.

Leider ist die Kommentarfunktion zur Zeit deaktiviert.